HAE – Was ist das?

Das hereditäre Angioödem – kurz HAE – ist eine seltene, aber schwerwiegende Erkrankung, die durch wiederkehrende Schwellungen (Ödeme) an Haut und Schleimhäuten gekennzeichnet ist. In Deutschland leben etwa 1.600 Personen, bei denen diese seltene Erbkrankheit diagnostiziert wurde. Bei ihnen führt eine Genveränderung dazu, dass ein körpereigenes Eiweiß fehlt, in zu geringer Form vorliegt oder einfach nicht funktioniert. Das wiederum verursacht die oben genannten Schwellungen, die am ganzen Körper auftreten können.

Infografik

Zahlen & Fakten zu HAE
(Zum Vergrößern Grafik klicken)

Das hereditäre Angioödem

Experten-Interview mit PD Dr. med. Wolfhart Kreuz, Mörfelden-Walldorf.
Play Video

Experten-Interview mit PD Dr. med. Wolfhart Kreuz, Mörfelden-Walldorf.