Ärztlich kontrollierte Heimselbsttherapie – auch bei Kindern bewährt

Ärztliche Beratung vorausgesetzt, kann bei allen HAE-Patienten eine Heimselbstbehandlung erwogen werden. Das schließt auch Kinder ein. Diese Broschüre informiert, was dabei zu beachten ist.

> Broschüre als PDF downloaden

> Broschüre als ePaper lesen

Vorsicht bei Kehlkopfödemen! Antworten auf häufig gestellte Fragen

Wer an HAE leidet muss grundsätzlich auch mit Kehlkopfödemen rechnen. Herr Prof. Dr.med. K. Bork, Univ.-Hautklinik Mainz, beantwortet Fragen zum Kehlkopfödem und erläutert die Maßnahmen, die bei diesen gefährlichen Schwellungen ergriffen werden müssen.

> Broschüre als PDF downloaden

> Broschüre als ePaper lesen

Schwangerschaft und Stillzeit trotz HAE – Antworten auf häufig gestellte Fragen

Die Schwangerschaft ist eine ganz besondere Lebensphase und stellt auch für Frauen mit HAE kein grundsätzliches Problem dar. Es gibt jedoch ein paar Dinge, die Sie wissen sollten.

> Broschüre als PDF downloaden

> Broschüre als ePaper lesen

Hirnödeme bei HAE – Was Patienten wissen sollten

Frau Dr.med. I. Martinez-Saguer, Univ.-Klinikum Frankfurt/M. erklärt in einem Interview die möglichen Zusammenhänge zwischen starken Kopfschmerzen und HAE und gibt wichtige Hinweise für betroffene Patienten.

> Broschüre als PDF downloaden

> Broschüre als ePaper lesen

Hinweise zur Arzneimitteleinnahme bei HAE

Patienten mit HAE sollten wissen, dass einige Medikamentengruppen die HAE-Symptome verschlimmern können und stets mit ihrem behandelnden Arzt klären, ob ein Medikament für sie geeignet ist. Diese Broschüre klärt über die betreffenden Arzneimittel auf.

> Broschüre als PDF downloaden

> Broschüre als ePaper lesen

Nützliche Tipps zur Venenpflege für HAE-Patienten

Jeder Mensch ist verschieden und hat unterschiedliche Venen. Daher sollten Sie mit Ihren Venen vor, während und nach einer Injektion sorgfältig umgehen. Diese Broschüre liefert wertvolle Tipps und Ratschläge.

> Broschüre als PDF downloaden

> Broschüre als ePaper lesen

HAE - Was nun?

In der Zeit nach der Diagnosestellung ist es für viele Patienten nicht einfach, die Tatsache zu verarbeiten, an einer chronischen Erkrankung zu leiden. Diese Broschüre der HAE-Vereinigung e.V. richtet sich vor allem an neu diagnostizierte Patienten und gibt Hilfestellung durch wichtige Informationen und Tipps.

> Broschüre als PDF downloaden

> Broschüre als ePaper lesen

Anleitung zur intravenösen Injektion von humanem C1-INH-Konzentrat

Diese Broschüre richtet sich an Patienten, die zuvor eine gründliche Schulung über die intravenöse Verabreichung von C1-INH-Konzentrat erhalten haben. Die Anleitung erklärt in Wort und Bild schrittweise die Zubereitung und die Verabreichung und dient der Wiederholung der zuvor in der Schulung erlernten Techniken.

> Broschüre als PDF downloaden

Mögliche Auslöser von HAE-Attacken – Ergebnisse einer Langzeitstudie, Teil 2

In dieser Broschüre wird aufgezeigt, mit welcher Wahrscheinlichkeit das Auftreten eines möglichen Auslösers auch eine Schwellungsattacke zur Folge hat und ob ein Zusammenhang mit der Art der Schwellung besteht.

> Broschüre als PDF downloaden

> Broschüre als ePaper lesen

Zahlen und Fakten zu HAE

Die Infografik zeigt Zahlen und Fakten zu HAE, wie z.B. Ursachen, Symptome & Merkmale, Vererbung in der Familie, Auslöser bzw. Behandlungsoptionen für Schwellungsattacken.

> Broschüre als PDF downloaden

Krankheitsbild und Diagnose

Das hereditäre Angioödem ist eine seltene, aber schwerwiegende Erkrankung, die vererbt wird und durch Schwellungen gekennzeichnet ist. Männer und Frauen sind zu gleichen Teilen betroffen. Jeder Träger der Erbanlage kann die Krankheitsanzeichen (Symptome) von HAE entwickeln. Eine verdeckte Form, die bei der Vererbung eine Generation überspringen kann, gibt es nicht.

> Broschüre als PDF downloaden

> Broschüre als ePaper lesen

Das Krankheitsbild HAE bei Kindern und Jugendlichen

Diese Broschüre befasst sich mit Daten zum Krankheitsbild und zur Krankheitsschwere des HAE bei Kindern und Jugendlichen. Anhand von Registerdaten wurde untersucht, wie sich das Krankheitsbild bei jungen Patienten äußert.

> Broschüre als PDF downloaden

> Broschüre als ePaper lesen

Nicht aufgeben bei Kinderwunsch!

Die heutigen Kenntnisse über HAE ermöglichen Frauen mit Kinderwunsch bzw. während der Schwangerschaft eine umfangreiche medizinische Betreuung. Aus diesem Grund sollten HAE-Patientinnen mit einem Kinderwunsch nicht aufgeben!

> Broschüre als PDF downloaden

> Broschüre als ePaper lesen