Medikamente zur Blutdrucksenkung

Vorsicht bei ACE-Hemmern und Angiotensin-II-Rezeptor-Antagonisten. Sogenannte ACE-Hemmer und Angiotensin-II-Rezeptor-Antagonisten sind für HAE-Patienten nicht zu empfehlen. Der Grund: Sie hemmen den Abbau von Bradykinin, einem Botenstoff, der bei HAE verstärkt gebildet wird und Schwellungsattacken auslösen kann. Wird dessen Abbau gehemmt, können sich die HAE-Symptome verschlimmern, das heißt, es kann vermehrt zu Schwellungsattacken kommen.