HAE – was ist das?

Das hereditäre Angioödem (HAE) ist eine seltene Erkrankung mit wieder­kehrenden Haut­schwellungen (Ödemen) und starken Bauchschmerzen, oft begleitet von Erbrechen, Durchfall und Kreislauf­beschwerden. Die Hintergründe

Wie wird HAE behandelt?

Bei HAE spielt meist das Eiweiß C1-INH die entscheidende Rolle. Es kann dem Körper zielgerichtet zugeführt werden: In akuten Fällen oder zur Vorbeugung. Mehr dazu und zu einer möglichen Heimselbsttherapie finden Sie hier

Leben mit HAE!

Auch für Menschen mit HAE sollte die Devise lauten: „Selbstbestimmt leben!“ Ob Reisen, Sport oder Kinderwunsch – die Krankheit muss kein Hindernis sein, sich seine Wünsche zu erfüllen. Worauf es hier ankommt

Habe ich HAE?

Viele Menschen wissen nicht, dass sie HAE haben. Bis zur richtigen Diagnose vergehen oft viele Jahre. Das ist nicht nötig: Bei diesen Beschwerden sollten Sie an HAE denken

COVID-19 und HAE

Experten beantworten Fragen der HAE-Gemeinschaft zu den Auswirkungen des Virus auf die seltene Schwellungserkrankung. Hier erfahren Sie mehr